Death Spank
 
"Smart people agree: Awesome DeathSpank fan site doubles as a tool to learn German:
http://death-spank.de/ Sprechen Sie Spank?"
- Ron Gilbert
Koop? Multiplayer? Leaderboards?
Geschrieben von tenochtitlan   
Mittwoch, 2. Juni 2010
heijopei hat in der Video-Preview von GamePro den Menüpunkt "Leaderboards" entdeckt (Screenshot) und stellt die Frage nach Fakten zu Multiplayer, Herausforderungen und Ähnlichem. Ich versuche mal, die wenigen bekannten Fakten zusammenzutragen:

1) Es wird einen Koop-Modus geben, das hat Hothead bestätigt und auch aktuelle Previews berichten davon. Allerdings ist noch völlig unklar, wie der aussieht - welchen Charakter etwa Spieler 2 übernimmt und ob dieser Koop auch über das Internet spielbar ist.

2) Weiteres zu Multiplayer, den gezeigten Leaderboards oder etwa Achievements gibt es noch nicht. Allerdings reagieren alle interviewten Entwickler und PR-Sprecher auf die Multiplayer-Nachfragen regelmäßig mit vielsagendem Schweigen ("I…er…uh… look over there! It’s bigfoot!"), eine Ankündigung wird hier wohl noch folgen.

3) Ein Spielmodus für 16-Spieler-Koop an einem Gerät scheint nahezu ausgeschlossen ;-)
 
 
Preview-Update
Geschrieben von tenochtitlan   
Mittwoch, 2. Juni 2010
Die wohl immer noch weltweit wichtigste Spielemesse E3 in Los Angeles beginnt nächste Woche und wie jedes Jahr gibt es schon im Vorfeld viele Pressevorführungen, dieses Jahr auch für DeathSpank.

GameSpot zeigen eine Video-Präsentation der mittlerweile reichlich bekannten Taco-Quest, allerdings zum ersten Mal wirklich komplett und mit zwei weiteren bisher unbekannten NPC-Synchronsprechern (Danke an heijopei) und auch bei Kombo.com gibt es ein Video dieser Präsentation mit ein paar mehr generellen Erklärungen von Alex Charlow (Product Manager bei EA Partners).

Weiterhin gibt es bei bit-tech.net eine neue Preview in Textform und bei GameInformer ein Interview ausnahmsweise nicht mit Ron Gilbert, sondern mit Designer Chris Mitchell. Der hat aber ebenso viel Humor zu bieten und bestätigt weiterhin fleißig, dass Hotheads PR-Offensive mit dem baldigen Release des Spiels zusammenhängt.

Hothead selbst spricht übrigens in Twitter von "diesem Sommer", EA Partners von "Anfang Sommer" - ob damit allerdings schon die für das kommende Wochenende angekündigten 30° Celsius in Teilen Deutschlands gemeint sind, darf wohl bezweifelt werden ;-)
 
 
Drei neue Screenshots veröffentlicht
Geschrieben von tenochtitlan   
Donnerstag, 20. Mai 2010
Hothead hat auf der offiziellen DeathSpank-Webseite drei neue Screenshots veröffentlicht, wir haben sie nun auch in unsere Galerie aufgenommen:

   

Screenshot-Galerie
 
DeathSpank ab 12 Jahren freigegeben
Geschrieben von tenochtitlan   
Dienstag, 18. Mai 2010
DeathBread hat darauf hingewiesen, dass die offizielle DeathSpank-Homepage ein aktualisiertes Banner des ESRB (dem amerikanischen USK-Pendant) trägt. Laut diesem bekommt DeathSpank für Xbox 360 und PlayStation 3 eine "Teen"-Freigabe (ab 13 Jahren geeignet), aufgrund von "Blut, Cartoon-Gewalt, derbem Humor und Sprache und leichte sexuelle Anspielungen".

Eine kurze Überprüfung meinerseits bei der deutschen Prüfstelle USK ergab, dass auch diese DeathSpank schon vor knapp einem Monat für beide Konsolen getestet und die Altersfreigabe "Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG" vergeben hat. Spezifische Gründe werden dafür USK-üblich nicht genannt.

Beides ist übrigens keine Bestätigung einer Verkaufsversion im Laden, beide Konsolenhersteller verlangen auch für die Aufnahme in ihre digitalen Download-Shops eine Altersfreigabe. Für einen Download-Vertrieb einer etwaigen PC-Version über Steam oder Hottheads eigenen Online-Shop Greenhouse benötigt man allerdings eine solche Freigabe nicht, ein zeitgleiches PC-Release ist also weiterhin nicht ausgeschlossen. Die USK listet DeathSpank als rein englischsprachigen Titel, was wohl bedeutet, dass es (zumindest zum Release) keine deutsche Lokalisierung geben wird.
 
Neuer Story-Trailer
Geschrieben von tenochtitlan   
Dienstag, 18. Mai 2010
IGN hat einen neuen Story-Trailer veröffentlicht, der einen kurzen Einblick in die Vorgeschichte von DeathSpank gibt und zusätzlich einige neue Gameplay-Sequenzen und Dialogteile zeigt:

 
Ron Gilbert auf Preview-Tour [Update 2]
Geschrieben von tenochtitlan   
Samstag, 1. Mai 2010
Da die Entwicklung von DeathSpank mittlerweile abgeschlossen ist und zur Zeit vor allem noch die Zertifizierung durch die Konsolenhersteller stattfindet, hat sich Ron Gilbert auf eine Tour durch die großen englischsprachigen Games-Magazine begeben, die Redaktionen durften dabei DeathSpank zum ersten Mal auch selbst anspielen. Alle neuen (und natürlich auch älteren) Previews finden sich wie immer in unserer Preview-Übersicht. GameSpot zeigt sogar massenweise neue Ingame-Szenen in einem Video-Interview, die wir euch ebenso wie unsere Zusammenfassung der neuen Details nicht vorenthalten wollen:
 
  • Als Belohnung für jeden Level-Aufstieg kann der Spieler aus drei "Hero Cards" wälen, die etwa bestimmte Fähigkeiten wie Nahkampfattacken oder die Geschwindigkeit verbessern. Dabei können maximal 6 Karten in Verwendung sein, die restlichen Karten verfallen. Es gibt also auch kein Deck-Management für schon einmal verwendetete Karten, es besteht nur die Wahl zwischen Behalten und Wegschmeißen.
  • Im Spiel sind Glückskekse verteilt, die man verbrauchen kann, um Hinweise zur Lösung der Adventure-Rätsel im Spiel zu kommen. Dabei kann man für eine bestimmte Quest mehrere Glückskekse verwenden, die Hinweise steigern sich von vagen Andeutungen bis zu fast vollständigen Lösungsanleitungen.
  • Stirbt man, wird man am nächstgelegenen Toilettenhäuschen (die als Autosave-Punkt dienen) wiederbelebt, dabei verliert man einzig etwas Gold, auch schon besiegte Gegner respawnen nicht.
  • Jedes Mal, wenn man Schaden austeilt oder einsteckt, steigt der "Justice Meter" am unteren Bildschirmrand. Ist er voll aufgeladen, kann man mit vielen Waffen (sogenannten "Weapons of Justice") eine besonders starke Spezialattacke wie etwa einen 360°-Rundumschlag ausführen.
  • Mit dem "Grinder" kann man direkt im Inventar überflüssige Gegenstände in Goldstücke umwandeln und damit Inventarraum auch ohne regelmäßigen Besuch beim Händler leeren.
  • Um seine Gesundheit aufzufüllen, gibt es sofort wirkende Tränke und Nahrungsmittel wie Fleisch, die über längere Zeit wirken, aber zum Kauen einige Zeit benötigen, in der DeathSpank nicht angegriffen werden darf.
  • Als Release-Datum gibt Ron Gilbert "Sommer 2010" an, weitere Details sind nicht bekannt. Releaseplattformen sind bis jetzt PS3 und Xbox 360 (siehe hier), deshalb gibt es auch nichts Neues etwa in der Frage, wie die sehr flexible, aber Button-intensive Steuerung auf die Tastatur und Maus übertragen wird.
Update: Es gibt noch zwei weitere Preview-Artikel, die DeathSpank aus der Sicht eines kompletten Neulings beleuchten ("What the hell is DeathSpank?"). Beide finden sich in der Preview-Übersicht, neu ist nur, dass es drei Typen von Schaden bzw. Waffen gibt - Feuer, Eis und Natur. Gleichzeitig sind unterschiedliche Gegner auch gegen bestimmte Arten von Schaden stärker anfällig als gegen andere, man sollte also immer unterschiedliche Waffen-Typen mit sich führen.

Update 2: Und noch eine Preview von Destructoid, neu ist hier die grüne Hervorhebung von Items im Inventar, die besser sind als die aktuell verwendete Ausrüstung. Außerdem hat 1UP ein Video der ersten Quest veröffentlicht, die DeathSpank in den Kampf gegen bösartige Hühnchen schickt und sowohl die Dialoge als auch die Kämpfe etwas ausführlicher als bisher zeigt.:
 

 
Wer zuletzt hofft...
Geschrieben von tenochtitlan   
Mittwoch, 28. April 2010
Hothead haben in ihrem Blog aufgrund einer anscheinend recht großen Menge an freunlichen (und nicht so freundlichen) E-Mails nochmals darauf hingewiesen, dass die bisher bestätigten DeathSpank-Plattformen PlayStation 3 und Xbox 360 wohl nicht die einzigen bleiben werden. Man will mit EA Partners zusammen möglichst vielen Spielern die freie Wahl der Lieblings-Plattform ermöglichen, alle besorgten PC-Spieler sollen also erstmal nicht zu viel in die bisherigen offiziellen Ankündigungen hineinlesen.

Es heißt also weiterhin: Abwarten und twittern ;)
 
DeathSpank bei Twitter
Geschrieben von tenochtitlan   
Donnerstag, 22. April 2010
DeathSpank und weitere Charaktere aus dem Spiel sind nun auch bei Twitter vertreten und berichten regelmäßig aus ihrem Alltag. Während DeathSpank selbst vor kurzem eine Katze von einem Baum gerettet hat (und dabei den Baum niedergebrannt hat), gibt NPC Eubrick The Retired Tipps für den Erfolg beim anderen Geschlecht und DeathSpanks Erzfeind Lord Von Prong scheucht seine Untergebenen durch die Gegend, um DeathSpank zu töten, Milch zu holen und das blutverschmierte Angestellten-Badezimmer zu reinigen. Weiterhin findet sich auch die noch nicht weiter bekannte Charakterin Sandy Bravitor bei Twitter.

Falls noch weitere Spielcharaktere bei Twitter auftauchen, werden wir die Liste aktualisieren. Ansonsten haben auch DeathSpank-Entiwckler Hothead Games und beispielsweise Hotheads Director of Game Technology Joel DeYoung aktive Twitter-Accounts.
 
Slow and steady wins the race? Hothead beginnt Marketing
Geschrieben von tenochtitlan   
Freitag, 16. April 2010
Das Release von DeathSpank ist zwar noch nicht terminiert, scheint aber in greifbarer Nähe - doch von Presseberichten oder Marketing-Bemühungen von Seiten Hotheads oder dem neuen Partner EA ist (außer einem Aprilscherz) noch absolut nichts zu sehen, ein (teilweise sehr lesenswerter) Haiku-Wettbewerb vor langer Zeit wurde bis heute nicht aufgelöst. Auch die mir im letzten Herbst angekündigte PR-Tour von Ron Gilbert zu den deutschen Spielemagazinen fand nach meinem Kenntnisstand bis heute nicht statt.

Seit gestern gibt es nun wieder Neues vom Hothead-Marketing, im offiziellen DeathSpank-Blog sucht man nach Hilferufen an DeathSpank, der "ungeheuerlichste, gefährlichste" Ruf nach Gerechtigkeit wird mit einem T-Shirt belohnt, hierbei stehen dem Gewinner drei Modelle zur Auswahl. Ich habe mich spontan an einen Hilferuf gewagt (Hintergrund siehe hier), aber das ist sicherlich noch zu überbieten ;-)

Image
Sam, Jim und Derek aus der Testabteilung mit den T-Shirts


Bleibt zu hoffen, dass das erst der Anfang der Marketingstrategie war und es bald mehr zu berichten gibt...

DeathSpank.com - DeathSpank is ready to help!
 
DeathSpank ist fertig, Ron Gilbert verlässt Hothead
Geschrieben von tenochtitlan   
Mittwoch, 7. April 2010
Im offiziellen Hothead-Blog wurde bekannt gegeben, dass die Entwicklung von DeathSpank abgeschlossen wurde und bis zum (noch unbekannten) Release nur noch am Feintuning insbesondere für die Zertifizierung der Konsolen-Versionen gearbeitet werden muss.

Gleichzeitig hat Ron Gilbert in seinem Blog seinen Abschied von Hothead als Creative Director verkündet, er wird nur noch das Marketing von DeathSpank begleiten. Er bestätigt nebenbei nochmals, dass es außer den Konsolen-Versionen auch weitere unterstützte Plattformen geben wird. Pläne für Rons weitere Zukunft sind noch nicht bekannt, wie die Kollegen vom International House of Mojo spekulieren wäre aber beispielsweise ein Wechsel zu Telltale Games (u.a. die Entwickler von Tales of Monkey Island) ein logischer Schritt.

Deirdra Kiai, einer weiteren recht bekannten Hothead-Mitarbeiterin und Programmierin im DeathSpank-Entwicklungsteam wurde schon Februar gekündigt. Ob diese Kündigung nur unter die in der Gamesbranche teilweise üblichen Kündigungen nach Beendigung eines Projekts fällt oder Hothead in finanziellen Schwierigkeiten steckt (was möglicherweise auch den Entwicklungsstopp bei den Penny Arcade Adventures erklären könnte), ist unklar.

Hothead-Blog: Update from the Dev Team at Hothead
Grumpy Gamer: Just so you know...
Deirdra Kiai: What if I’d gone to Poland?
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 31 - 40 von 77