Death Spank
 
"Smart people agree: Awesome DeathSpank fan site doubles as a tool to learn German:
http://death-spank.de/ Sprechen Sie Spank?"
- Ron Gilbert
[GDC] DeathSpank ohne Episoden aber mit eigener Engine
Geschrieben von tenochtitlan   
Mittwoch, 25. Mńrz 2009
In einem Vortrag auf der aktuell stattfindenden Game Developers Conference haben Vlad Ceraldi und Joel DeYoung ├╝ber "Episodic Content and The Evolving Indie Landscape" gesprochen. Neben einigen Informationen ├╝ber den Erfolg der Penny Arcade Adventures gab es auch zwei interessante Neuigkeiten zu DeathSpank.

DeathSpank wird, im Gegensatz zu allen bisherigen Aussagen und Pressemeldungen von Ron Gilbert und Hothead nicht als Episoden-Titel erscheinen. Was sich schon indirekt durch die Suche nach einem europ├Ąischen Publisher f├╝r eine Retailversion (siehe letzte News) ank├╝ndigte, ist nun also offiziell. Man ├╝berlegt sich allerdings, ob es zus├Ątzliche Download-Inhalte nach Release geben wird. Die Gr├╝nde f├╝r diese Abkehr vom Episoden-System liegt anscheinend vor allem an der Unflexibilit├Ąt der Konsolen-Hersteller und schwer abzusch├Ątzenden Verkaufszahlen.

Au├čerdem wurde bekannt, dass DeathSpank nicht die Engine der Penny Arcade Adventures nutzen wird, sondern eine von Ron Gilbert entwickelte und zu Hothead gebrachte Engine, die ├Ąhnlich wie das ebenfalls von Ron Gilbert (mit)entwickelten SCUMM-System funktioneren soll. Diese Engine stellte die Basis fast aller LucasArts-Adventures wie Maniac Mansion oder Monkey Island dar.

Au├čerdem ist mittlerweile nur noch von einem "RPG mit dem Humor von Monkey Island" die Rede, nicht mehr von einer Verbindung zwischen RPG und Adventure. Da es hierzu aber bis jetzt noch kaum Informationen gibt, kann dies auch eine Frage der Formulierung sein.

Quelle: Gamasutra