Death Spank
 
"Smart people agree: Awesome DeathSpank fan site doubles as a tool to learn German:
http://death-spank.de/ Sprechen Sie Spank?"
- Ron Gilbert
Ron Gilbert auf Preview-Tour [Update 2]
Geschrieben von tenochtitlan   
Samstag, 1. Mai 2010
Da die Entwicklung von DeathSpank mittlerweile abgeschlossen ist und zur Zeit vor allem noch die Zertifizierung durch die Konsolenhersteller stattfindet, hat sich Ron Gilbert auf eine Tour durch die großen englischsprachigen Games-Magazine begeben, die Redaktionen durften dabei DeathSpank zum ersten Mal auch selbst anspielen. Alle neuen (und natürlich auch älteren) Previews finden sich wie immer in unserer Preview-Übersicht. GameSpot zeigt sogar massenweise neue Ingame-Szenen in einem Video-Interview, die wir euch ebenso wie unsere Zusammenfassung der neuen Details nicht vorenthalten wollen:
 
  • Als Belohnung für jeden Level-Aufstieg kann der Spieler aus drei "Hero Cards" wälen, die etwa bestimmte Fähigkeiten wie Nahkampfattacken oder die Geschwindigkeit verbessern. Dabei können maximal 6 Karten in Verwendung sein, die restlichen Karten verfallen. Es gibt also auch kein Deck-Management für schon einmal verwendetete Karten, es besteht nur die Wahl zwischen Behalten und Wegschmeißen.
  • Im Spiel sind Glückskekse verteilt, die man verbrauchen kann, um Hinweise zur Lösung der Adventure-Rätsel im Spiel zu kommen. Dabei kann man für eine bestimmte Quest mehrere Glückskekse verwenden, die Hinweise steigern sich von vagen Andeutungen bis zu fast vollständigen Lösungsanleitungen.
  • Stirbt man, wird man am nächstgelegenen Toilettenhäuschen (die als Autosave-Punkt dienen) wiederbelebt, dabei verliert man einzig etwas Gold, auch schon besiegte Gegner respawnen nicht.
  • Jedes Mal, wenn man Schaden austeilt oder einsteckt, steigt der "Justice Meter" am unteren Bildschirmrand. Ist er voll aufgeladen, kann man mit vielen Waffen (sogenannten "Weapons of Justice") eine besonders starke Spezialattacke wie etwa einen 360°-Rundumschlag ausführen.
  • Mit dem "Grinder" kann man direkt im Inventar überflüssige Gegenstände in Goldstücke umwandeln und damit Inventarraum auch ohne regelmäßigen Besuch beim Händler leeren.
  • Um seine Gesundheit aufzufüllen, gibt es sofort wirkende Tränke und Nahrungsmittel wie Fleisch, die über längere Zeit wirken, aber zum Kauen einige Zeit benötigen, in der DeathSpank nicht angegriffen werden darf.
  • Als Release-Datum gibt Ron Gilbert "Sommer 2010" an, weitere Details sind nicht bekannt. Releaseplattformen sind bis jetzt PS3 und Xbox 360 (siehe hier), deshalb gibt es auch nichts Neues etwa in der Frage, wie die sehr flexible, aber Button-intensive Steuerung auf die Tastatur und Maus übertragen wird.
Update: Es gibt noch zwei weitere Preview-Artikel, die DeathSpank aus der Sicht eines kompletten Neulings beleuchten ("What the hell is DeathSpank?"). Beide finden sich in der Preview-Übersicht, neu ist nur, dass es drei Typen von Schaden bzw. Waffen gibt - Feuer, Eis und Natur. Gleichzeitig sind unterschiedliche Gegner auch gegen bestimmte Arten von Schaden stärker anfällig als gegen andere, man sollte also immer unterschiedliche Waffen-Typen mit sich führen.

Update 2: Und noch eine Preview von Destructoid, neu ist hier die grüne Hervorhebung von Items im Inventar, die besser sind als die aktuell verwendete Ausrüstung. Außerdem hat 1UP ein Video der ersten Quest veröffentlicht, die DeathSpank in den Kampf gegen bösartige Hühnchen schickt und sowohl die Dialoge als auch die Kämpfe etwas ausführlicher als bisher zeigt.: